• Lisa

YouTube-Marketing-Tipps für Musiker

Bevor sich YouTube als grösste Plattform für videobasierte Inhalte etablierte, fiel es unabhängigen Musikern schwer, für ihr Material zu werben. Ihr Mangel an Ressourcen im Vergleich zu Künstlern und Musikern, die von grossen Plattenlabels unterstützt wurden, verhinderte, dass sie das Publikum auf der ganzen Welt erreichen konnten. Diese Zeiten sind jedoch lange vorbei, da YouTube die Wettbewerbsbedingungen weitgehend ausgeglichen hat.

In der heutigen Zeit hat ein unabhängiger Musiker genauso viel Potenzial, auf YouTube gross rauszukommen wie jemand, der einen lukrativen Plattenvertrag hat. In diesem Beitrag werden wir einige der handlichsten YouTube-Marketing-Tipps für unabhängige Musiker veröffentlichen. Wenn Sie also einer sind, lehnen Sie sich zurück und lesen Sie weiter, wenn Sie möchten, dass mehr YouTube-Abonnenten Ihre musikalischen Ambitionen fördern.



1. Machen Sie Platz für Abdeckungen


Ihre Festplatte ist möglicherweise voller Originalkompositionen, in die Sie Ihr Herz und Ihre Seele stecken, aber das garantiert keinen Erfolg, wenn Sie sie hochladen und auf YouTube veröffentlichen. Bis Sie eine treue Unterstützergruppe auf YouTube gegründet haben, können Sie davon ausgehen, dass die überwiegende Mehrheit der YouTube-Nutzer Ihre Originalmusik ignoriert. Dies gilt insbesondere für Musiker, die gerade ihre YouTube-Kanäle eingerichtet haben.

Anstatt sich zu bemühen, die Leute dazu zu bringen, sich Ihre Originale anzuhören, ist es besser, sich in den ersten Monaten auf Cover zu konzentrieren. Nehmen wir zum Beispiel die Boyce Avenue. Die in Florida ansässige Band, die von den Brüdern Alejandro Manzano, Fabian Manzano und Daniel Manzano gegründet wurde, begann 2007, ihre Interpretationen populärer Songs aus Vergangenheit und Gegenwart auf YouTube hochzuladen. Ihre beständigen Uploads und erstklassigen Auftritte brachten Millionen von Besuchern in vielen von ihnen ein ihre Videos.

Die Band arbeitete auch weiter an ihrem Originalmaterial und veröffentlichte im März 2008 ihr Debütalbum "All You're Meant to Be". Ihr anhaltender Erfolg führte 2010 zu einem lukrativen Plattenvertrag mit der Universal Republic. Heute rühmt sich die Band von seinem eigenen Plattenlabel und fördert neben der Produktion eigener Inhalte auch die Arbeit jüngerer Musiker.



2. Erstellen Sie Tutorials


Wenn Sie von Ihren musikalischen Talenten leben möchten, müssen Sie nicht unbedingt jede Woche Cover und Originale produzieren. Eine der besten Möglichkeiten für unabhängige Musiker, sich auf YouTube zu etablieren, besteht darin, Tutorials zu erstellen, da es nie an denen mangeln wird, die lernen möchten, wie man ein bestimmtes Instrument singt oder spielt. Ihre Tutorials konzentrieren sich möglicherweise auf das Beherrschen bestimmter Techniken oder auf das Beherrschen eines bestimmten Songs.

Marty Schwartz, ein Gitarrenlehrer auf YouTube, ist eines der grössten Beispiele für Musiker, die es geschafft haben, Karrieren auf YouTube allein durch Unterricht zu schaffen. Bis heute hat sein Kanal mehr als 2 Millionen Abonnenten und er ist einer der vertrauenswürdigsten Gitarrenlehrer, die es gibt, insbesondere wenn es darum geht, beliebte Pop- und Rocksongs zu lernen.

Vor seiner YouTube-Karriere war Schwartz Musiklehrer an einer Grundschule. Am Ende verlor er jedoch seinen Job, was ein Segen war, als er zu YouTube ging, um Lernenden auf der ganzen Welt seine Fähigkeiten im Gitarrenspiel vorzustellen. Von Led Zeppelin über Radiohead bis hin zu den Beatles hat Schwartz ausführliche Lektionen für Hunderte populärer Songs hochgeladen. Derzeit verdient er jedes Jahr allein von YouTube einen sechsstelligen Lohn.



3. Kombinieren Sie Musik mit Comedy


Angenommen, Sie sind ein Musiker mit Sinn für Humor. In diesem Fall können Sie sich von Content-Erstellern wie Jared Dines und Stevie T. Dines, einem Multiinstrumentalisten, und Stevie T, einem Gitarristen, inspirieren lassen, die die Kunst perfektioniert haben, Musik in ihre Videos zu integrieren, die im Wesentlichen eine Mischung aus sind Musik und Comedy.

Dines, der fast 3 Millionen echte YouTube-Abonnenten hat, begann als Cover-Künstler, der hauptsächlich Metal-Interpretationen von Popsongs hochlud. Im Laufe der Zeit wechselte er sein Spiel und begann Parodien und Kollaborationen mit anderen unabhängigen Künstlern auf YouTube, einschliesslich Stevie T.

Der Aufstieg des Kanadiers Stevie T zu YouTube begann mit Metal-Covers, aber was ihn zum Laufen brachte, waren Parodie-Videos, in denen er die begrenzten Gitarrenspielfähigkeiten populärer Künstler wie Lil Wayne und verschiedener Subgenres und Subkulturen innerhalb des Metals nachahmte. Sein Video „Wie man wie Lil Wayne Gitarre spielt“, das vor 9 Jahren hochgeladen wurde, hat über 5 Millionen Aufrufe gesammelt. Mehrere andere Videos auf seinem Kanal haben über eine Million Aufrufe.



4. Seien Sie im gesamten Social-Media-Spektrum aktiv und konsistent


YouTube ist zweifellos eine der besten Social-Media-Plattformen für unabhängige Musiker, um gross zu werden und mit der Zeit ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Sich nur auf YouTube zu verlassen, ist jedoch ein grosser Fehler, da Sie sich mehr auf Ihre Abonnenten verlassen müssen, um Ihre Freigabe für Sie zu erledigen. Wenn du wirklich willst, dass dein YouTube-Kanal startet und gross wird, musst du auch auf anderen beliebten Plattformen wie Instagram und Facebook aktiv sein. In all deinen YouTube-Videos, einschliesslich Call-to-Action (CTAs), um deine YouTube-Fangemeinde zu ermutigen, dir auf anderen Plattformen zu folgen. Wenn du ein Video auf YouTube veröffentlicht hast, teile seinen Link auf all deinen Social-Media-Seiten. Wenn ein treuer Follower eine YouTube-Benachrichtigung verpasst, kann diese Vorgehensweise unglaublich hilfreich sein.

Sie müssen auch ein konsistentes Bild über alle Ihre Social-Media-Profile erstellen. Wenn Sie beispielsweise ein Bild für Ihren letzten YouTube-Upload erstellt haben, sollten Sie aus Gründen der Konsistenz dasselbe Bild auf Facebook und Insta freigeben. Ihre Profilbilder auf allen Ihren Social-Media-Plattformen sollten ebenfalls identisch sein, damit neue Fans Sie leichter finden und Ihnen folgen können.



5. Investieren Sie in Audio-Videogeräte und Reichweite


Da YouTube eine videobasierte Plattform ist, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Videos gut aussehen. Der beste Weg, dies zu erreichen, besteht darin, in eine gute Kamera und einen Stativständer zu investieren. Wenn Sie diese Dinge in Ihrem Schliessfach haben, können Sie Ihre Videos selbst aufnehmen. Sie können auch mit zahlreichen Blickwinkeln experimentieren, um für jedes von Ihnen veröffentlichte Video unterschiedliche Schwingungen zu erzeugen. Es wird ausserdem empfohlen, in eine gute Videobearbeitungssoftware zu investieren, mit der Sie Ihren Videos Effekte und Übergänge hinzufügen können, um sie aufzupeppen. Mit der Videobearbeitungssoftware können Sie auch einzigartige Textvideos für Ihr Originalmaterial erstellen. Lyric-Videos sind ideal für unabhängige Musiker, die nicht über die finanziellen Mittel verfügen, um ein ausgewachsenes Musikvideo zu drehen.

Ebenso müssen Sie Ihre Audioausrüstung in Ordnung bringen, da die Zeiten der Audioaufnahme mit Mobiltelefonen längst vorbei sind. Sound-Interfaces für Einsteiger sind durchaus sinnvoll. Wenn Sie sie mit digitalen Audio-Workstations (DAWs) wie Ableton kombinieren, können Sie Audio in hoher Qualität aufnehmen, um Ihre Videos in hoher Qualität zu ergänzen. Dabei lernen Sie auch viel über die Audioproduktion. Es nützt nichts wenn Sie das beste Video haben wen Sie keine Reichweite haben. Jetzt kommt Youboost ins Spiel. Die beste Möglichkeit um eine grosse Reichweite und einen starken Start hinzulegen ist es von anfangen viele Aufrufe zu generieren.



6. Arbeiten Sie mit anderen unabhängigen Musikern zusammen


Kooperationen sind einfacher als je zuvor und bieten unabhängigen Musikern grossartige Möglichkeiten, sich gegenseitig dabei zu helfen, nachhaltiges Wachstum auf YouTube zu erleben. Wenn Sie noch nie mit einem YouTuber-Kollegen zusammengearbeitet haben, können Sie folgende Schritte ausführen, um ein produktives Gespräch mit einem potenziellen Mitarbeiter in Gang zu bringen:

  • Finden Sie einen Musiker / Ersteller von Inhalten in Ihrer Nische. Wenn Sie beispielsweise hauptsächlich Rockmusiker sind, suchen Sie auf YouTube nach anderen unabhängigen Rockmusikern.

  • Es wird empfohlen, jemanden zu suchen, der mehr Abonnenten hat und dessen Videos durchweg mehr Aufrufe erhalten.

  • Erstellen Sie eine Auswahlliste potenzieller Mitarbeiter und setzen Sie sich mit ihnen in Verbindung, um Ihre Ideen zu besprechen.

Beachten Sie, dass Sie eine bestimmte eigene Position haben müssen, bevor Sie sich für eine Zusammenarbeit an einen erfolgreicheren YouTuber in Ihrer Nische wenden können. Niemand möchte mit jemandem zusammenarbeiten, dessen Inhalt nicht konsistent YouTube-Aufrufe generiert.



7. Durchhalten


Mitte der späten 2000er Jahre, als YouTube noch nicht so gross war wie heute, war es für unabhängige Musiker relativ einfacher, sich auf der Plattform zu etablieren. Das Szenario ist jedoch sehr unterschiedlich. Fast jede Nische, an die Sie denken können, ist jetzt voll von talentierten Personen, die treue Unterstützer gewonnen haben, und es wird für aufstrebende YouTubers immer schwieriger, Ansichten und Abonnenten zu generieren.

Der Trick besteht darin, durchzuhalten und dabei zu bleiben, ohne über die Ansichten und Abonnements nachzudenken. In den ersten Monaten Ihrer Reise auf YouTube werden Sie möglicherweise feststellen, dass das Hochladen hochwertiger Inhalte nicht ausreicht, um neue Abonnenten zu gewinnen, was zu mangelnder Motivation führen kann. Wenn Sie eine ähnliche Situation erleben, sollten Sie die Hoffnung nicht verlieren.

Verbessern Sie weiterhin Ihre musikalischen Fähigkeiten sowie Ihre Audio- und Videoproduktionsfähigkeiten und nehmen Sie regelmässig Uploads vor. Wenn Sie die oben genannten Tipps beachten und die Grundlagen richtig verstehen, erhalten Sie die Zuschauer und Zuhörer, die Sie früher oder später verdienen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen